Veranstaltungen in Sülze

Freizeit & Tourismus > Salinentouren

Salinentouren

"De Sülterin" Gabriele Link bietet verschiedene Touren rund um die Saline Sülze. Von kleinen Dorfrundgängen die gut zu Fuß zu bewältigen sind bis hin zu ausgedehnte Radtouren welche die ganze Geschichte der Saline Sülze aufdecken. Weiterhin bietet das Salinenmuseum Modelle der Saline und eine kleine Ausstellung rund ums Salz.

Termine für das Jahr 2018
Die Rundkurse finden zwischen Anfang Mai und Ende September statt. Genauer Termine finden Sie im Infoflyer "Ausgerechnet Sülze" oder in unseren Eventkalender.

Informationen zur Saline Sülze

Nachgebauter Torfkahn am Salinenmuseum

500 Jahre prägte die Salzgewinnung das Leben im Heidedorf Sülze. Ganz besonders die Suche nach dem Brennmaterial Torf veranlasste die Salinenarbeiter, ihre Gewerke für die Salzgewinnung immer wieder auf- und abzubauen. Salzsieder, Torfstecher, Schmiede und Stellmacher, Salzschreiber und Salzfahrer und viele mehr verlegen mehrfach die Stätten ihres Wirkens und somit entstand eine Saline auf Wanderschaft.

Obwohl die Saline vor rund 150 Jahren aufgegeben wurde, sind auch heute noch die Spuren dieser Epoche zu finden; allerdings nicht auf den ersten Blick! Entdecken Sie mit der waschechten Sülterin und zertifizierten Natur- und Landschaftsführerin Gabriele Link die Schätze dieses Wirtschaftszweiges in der einzigartigen Kulturlandlandschaft im Naturpark Südheide.

Eine Saline auf Wanderschaft! Per Fahrrad der Saline hinterher

Die Radtour beginnt im Ortskern von Sülze. Hier zeugen Modelle der Saline von der Salzgewinnung. Mit Eindrücken und Einblicken in den Soletransport, die Gradierung und das Salzsieden führt der Weg zum Kokturhof, dem heutigen Kathof.

Immer dem Brennmaterial Torf nach geht es weiter durch die Torfgebiete im Urstromtal der Örtze entlang der alten Schifffahrtsgräben zu den Siedestellen Hassel und Twießelhop. Durch Wald und die halboffene Graslandschaft führt der Weg zurück nach Sülze, um gleich wieder in Richtung Lindhorst in die Landschaft einzutauchen. Hier wird noch einmal deutlich, wie über die sogenannten Röhrenfahrten die Sole immer wieder zu den wechselnden Siedestellen geleitet wurde. Das letzte Stück der Radtour führt über den alten Röhrendamm in Richtung Altensalzkoth. Der Rundkurs folgt dem Venusbach und führt zurück nach Sülze.

Die Ausstellung zur letzten Epoche der Salzgewinnung in Sülze beendet die Radwanderung.

Hinweise unter: www.lueneburger-heide.de, www.regioncelle.de